First page
Über


Büro- und Geschäftshaus
im Herzen der Stadt

Mönckeberghaus ist ein 1909 errichtetes, denkmalgeschütztes Geschäfts- und Bürogebäude in zentraler Lage in Hamburg. Das Haus liegt gegenüber dem U-Bahnhof Mönckebergstraße und Mönckebergbrunnen am Kreuzungspunkt von Mönckebergstraße, Spitalerstraße und Lilienstraße.

Das Haus verfügt über zwei Ladengeschäfte und sechs Bürogeschosse. Die freitragende Bauweise ermöglicht eine flexible Gestaltung der Büroflächen. Das Haus befindet sich seit 1909 im Familienbesitz und wird eigenständig verwaltet. Wir legen großen Wert auf eine gute Atmosphäre und ein partnerschaftliches Verhältnis von Mietern und Vermieter.

Geschichte Teaser
Geschichte
MOE_history_tree
Geschichte

Die Geschichte des Hauses

Nach der Choleraepidemie von 1892 entschloss sich der Senat unter Bürgermeister Johann Georg Mönckeberg, das Gängeviertel in der östlichen Altstadt abzureißen und großzügig neu zu gestalten. Im Zuge dieser Neugestaltung wurde die Breite Straße entlang der bereits 1901 vorgeschlagenen Trasse der U-Bahn zwischen Rathausmarkt und Hauptbahnhof Süd überplant. Diese Straße erhielt nach dem Tod des ehemaligen Bürgermeisters den Namen „Mönckebergstraße“. Der Tunnel der U-Bahn wurde 1906–1912 in offener Bauweise errichtet.
Im Zuge der Neugestaltung des ehemaligen Gängeviertels entwickelte sich ein Kontor- und Geschäftsviertel zwischen der heutigen Steinstraße und der Alster.
Im Januar 1908 erwarben der Architekt Claus Meyer und der Maurermeister Ferdinant Usinger das zwischen Breite Straße und Gertrudenkirchhof gelegene Grundstück des heutigen Mönckeberghauses.
1909 wurde das Bürogebäude fertiggestellt und vermietet. Die Namensgebung des Hauses erfolgte ebenfalls in Ehrung des ehemaligen Bürgermeisters Johann Georg Mönckeberg.

1910 erwarb Claus Meyer die Anteile von Ferdinant Usinger und wurde alleiniger Besitzer des Mönckeberghauses. Das Gebäude wurde mit freitragenden Decken errichtet, die eine flexible Raumaufteilung ermöglichen. Paternoster und Lastenaufzug sorgten auf fünf Geschossen für einen reibungslosen Personen- und Lastenverkehr. Im Dachgeschoss wurde eine Hausmeisterwohnung eingerichtet.


1922 verstarb Claus Meyer und hinterließ das Haus seinen Kindern. Der Bauingenieur Walter Meyer betrieb im Haus ein Architekturbüro und übernahm die Verwaltung des Gebäudes.
1943 wurde das Haus bei einem Bombenangriff stark beschädigt. Der Dachstuhl brannte ab und alle Fenster wurden zerstört. 1949 wurde das frühere Spitzdach durch einen flachen Aufbau, das heutige fünfte Obergeschoss ersetzt.
1976 wurde der Paternoster durch zwei Personenaufzüge und 1977 die alte Heizungsanlage durch einen Fernwärmeanschluss ersetzt.
1981 übernimmt Harry Bähr nach dem Tod von Walter Meyer die Verwaltung für Auguste und Paula Meyer. 1981 beginnt auch die Sanierung aller Fenster, die 1983 mit einer Fassadensanierung abgeschlossen wird.

1991 bis 1994 wurden das Treppenhaus und die Elektroanlage erneuert. 1994 verstirbt mit Paula Meyer das letzte der Kinder des Erbauers Claus Meyer. Neuer Eigentümer ist die Familie Bähr.

Am 01.01.2013 übernahm Martin Bähr die Verwaltung des Hauses in vierter Generation.

Seit dem 01.05.2013 steht das Mönckeberghaus unter Denkmalschutz.

Das Haus verfügt heute über zwei Ladengeschäfte und sechs Geschosse mit Büroflächen (Hochparterre und 5 Stockwerke).

Kontakt

Kontakt und Erreichbarkeit

Mönckeberghaus
Lilienstraße 36
20095 Hamburg

Telefon: 040 32 75 75
Mobil: 0176 492 50 696
Fax: 040 32 75 75
Mail: verwaltung@moenckeberghaus.de



Anreise mit der U-Bahn
Linie U3, Haltestelle Mönckebergstraße

Anreise mit dem Bus
Metrolinien 3, 4, 5 und 6, Haltestellen Gerhard-Hauptmann-Platz und Hauptbahnhof/Mönckebergstraße
Schnellbuslinien 34, 35, 36 und 37, Haltestellen Gerhard-Hauptmann-Platz und Hauptbahnhof/Mönckebergstraße
Linie 109, Haltestellen Gerhard-Hauptmann-Platz und Hauptbahn-hof/Mönckebergstraße


Impressum

Impressum

Mönckeberghaus GmbH & Co KG
HRA 93786, St.Nr.: 48/645/00264

Mönckeberghaus Verwaltungsgesellschaft mbH
HRA 70369, St.Nr.: 48/744/00624

Geschäftsführer: Martin Bähr

Lilienstraße 36, 20095 Hamburg

Telefon: 040 32 75 75
Mobil: 0176 492 50 696
Fax: 040 32 75 75
Mail: verwaltung@moenckeberghaus.de

Haftungsausschluss

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der Verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten Verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei bekannt werden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.